top of page

Was erwartet mich im Wochenbett?

Das Wochenbett ist die Zeit von der Geburt bis zur Rückbildung des Körpers nach der Schwangerschaft. Es dauert in der Regel sechs Wochen. In dieser Zeit kann es zu verschiedenen körperlichen und emotionalen Veränderungen kommen.



Körperliche Veränderungen

Zu den körperlichen Veränderungen im Wochenbett gehören:

  • Blutungen aus der Scheide, die in den ersten Tagen stark sein können und sich dann allmählich abschwächen. Diese Blutungen werden Lochien genannt.

  • Schmerzen im Unterleib und im Rücken, die durch die Geburt und die Nachwehen verursacht werden. Nachwehen sind Kontraktionen der Gebärmutter, die dazu beitragen, dass sich die Gebärmutter wieder verkleinert.

  • Schwellungen der Beine, der Füße und des Gesichts, die durch die Schwangerschaftshormone verursacht werden.

  • Verstopfung, die durch die veränderte Ernährung und die geringere körperliche Aktivität verursacht wird.

  • Müdigkeit, die durch die Hormonumstellung verursacht wird.

Emotionale Veränderungen

Zu den emotionalen Veränderungen im Wochenbett gehören:

  • Glücksgefühle über das neue Baby

  • Angst und Unsicherheit über die neue Rolle als Mutter

  • Stimmungsschwankungen, die durch die Hormonumstellung verursacht werden

  • Gefühle von Überforderung und Erschöpfung

Tipps für das Wochenbett

Es ist wichtig, sich im Wochenbett Ruhe zu gönnen und sich von der Geburt zu erholen. Du solltest dich ausreichend ernähren, viel trinken und ausreichend schlafen. Du solltest auch auf deine körperliche Hygiene achten und dich regelmäßig waschen. Wenn du Schmerzen hast, kannst du Schmerzmittel einnehmen. Wenn du emotionale Probleme hast, kannst du dich an eine Hebamme, eine Psychologin oder eine andere Beratungsstelle wenden.


Das Wochenbett ist eine Zeit der Veränderung und der Anpassung. Es ist wichtig, sich diese Zeit zu nehmen, um sich von der Geburt zu erholen und sich auf die neue Rolle als Mutter vorzubereiten.


Hier sind noch einige zusätzliche Tipps für das Wochenbett:

  • Lass dir von deinem Partner oder einer anderen vertrauten Person helfen.

  • Nimm dir Zeit für dich und dein Baby.

  • Höre auf deinen Körper und ruhe dich aus, wenn du müde bist.

  • Iss eine gesunde Ernährung und trinke viel Wasser.

  • Gehe regelmäßig spazieren oder mache leichte Übungen.

  • Wasche dich regelmäßig und wechsel deine Kleidung regelmäßig.

  • Sprich mit deinem Arzt oder deiner Hebamme, wenn du Schmerzen, Blutungen oder andere Probleme hast.

Das Wochenbett ist eine besondere Zeit in deinem Leben. Genieße diese Zeit mit deinem neuen Baby und sorge gut für dich.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page